Unser Sportangebot

 

 

Wir bieten euch Training in folgenden Sportarten an:

-Luta Livre;

-Brazilian Jiu Jitsu;

-K1/Kickboxen;

-MMA.


Andyconda Luta Livre

Luta Livre Esportiva ist die sportliche Form des Andyconda Luta Livre (ALL).

 

Diese Form ist vergleichbar mit dem „No Gi Submission Wrestling“ oder dem „Grappling“, was in der heutigen Zeit durch die weltweit wachsende Wettkampfszene des Abu Dhabi Combat Clubs ADCC oder der amerikanischen NAGA bekannt wurde.

 

Im ALL-Esportiva sind nur Techniken erlaubt, die den Gegner ringerisch dominieren und zur Aufgabe des Kampfes zwingen.

 

Der zielgerichtete Einsatz der Techniken mit Strategie und Taktik bilden beim ALL-Esportiva die Handlungsgrundlage.

Das körperliche Schachspiel fordert die Kämpfer ihre Bewegungen wie Züge auf dem Schachbrett zu planen, um den Gegner schließlich durch Gelenkhebel oder Würgegriffe schachmatt zu setzen.

 

Im Luta Livre wird dem Sportler abverlangt sich im höchsten Maße zu konzentrieren und gleichzeitig körperlich anspruchsvolle Bewegungen und Griffe auszuführen.

Die Koordination von Körper und Geist wird somit ebenso spielerisch in Einklang gebracht, wie die schrittweise Ausbildung eines athletischen Körpers, der den steigenden Ansprüchen hinsichtlich funktioneller Kraft und Flexibilität gerecht werden muss.

 

 

In unseren Kursen wird nach einer Aufwärmphase und dem Einstudieren von einigen Techniken, frei gerollt (gekämpft und gerungen) um das Erlernte direkt mit einem Trainingspartner gegen Widerstand umzusetzen. 

 

Quelle: http://www.lutalivre.net/ 


Brazilian Jiu Jitsu

Das Brasilianische Jiu-Jitsu (kurz BJJ; portugiesisch jiu-jitsu brasileiro) ist eine Abwandlung und Weiterentwicklung der japanischen Kampfkunst Jūdō und Jiu-Jitsu, die den Schwerpunkt auf Bodenkampf legt, wobei im Training zusätzlich Wurftechniken aus dem Stand unterrichtet werden.

 

 

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Brazilian_Jiu-Jitsu



K1/Kickboxen

Beim K1-Training erlernen die Teilnehmer die Techniken aus Kampfsportarten wie: Boxen, Kickboxen, Karate, Thaiboxen uvm. Beim K1 wird nur im Stand gekämpft und man darf seine Arme sowie Beine benutzen. Bei weiteren Fragen rund um das Thema K1 wendet euch an Alex!


MMA-Mixed Martial Arts


Mixed Martial Arts (Engl., etwa: Gemischte Kampfkünste, kurz MMA) ist eine Vollkontaktsportart. Populär geworden ist MMA durch die Vergleichskämpfe im Ultimate Fighting Championship (UFC) der frühen 1990er Jahre, bei dem Techniken aus verschiedenen Kampfsportarten angewendet werden.

Die Kämpfer bedienen sich sowohl der Schlag- und Tritttechniken (Striking) des Boxens, Kickboxens, Taekwondo, Muay Thai und Karate als auch der Bodenkampf- und Ringtechniken (Grappling) des Brazilian Jiu-Jitsu, Ringens, Judo und Sambo. Auch Techniken aus anderen Kampfkünsten werden benutzt.

 

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Mixed_Martial_Arts